Skip to main content

"Nicht behindert zu sein, ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, dass jedem von uns wieder genommen werden kann"

(Richard von Weizäcker)


Urlaub mit Handicap stellt Reisende und Anbieter von Unterkünften, Gastronomie und Freizeitaktivitäten vor besondere Herausforderungen.

Wir wollen selbstbestimmtes Leben auch im Urlaub ermöglichen - daher arbeiten wir intensiv mit verschiedensten Anbietern und in diversen Netzwerken mit und sind bemüht mehr und mehr Angebote für körperlich und geistig eingeschränkte Urlaubsgäste zu schaffen.

Beim Verein "Ohne Barrieren" e.V. finden Sie viele nützliche Infos zum Thema barrierefreier Tourimus.

Ahrenshoop:
Die Strandhalle als Ausstellungsort ist für Rollstuhlfahrer gut befahrbar, auch andere Galerien im Ostseebad sind behindertenfreundlich ausgebaut. Ahrenshoop wurde vom Behindertenverband als behindertenfreundlich eingeschätzt, denn mit abgesenkten Bordsteinen entlang der Gehwege, einem  behindertengerechten Strandübergang gegenüber der Reha-Klinik, der direkt bis ans Wasser führt, und behindertenfreundliche Toilettenanlagen (kostenlos) ist für behindertengerechten Komfort gesorgt.

Wieck und Born:
Das Nationalpark Gäste- und Ausstellungszentrum Darßer Arche ist behindertenfreundlich zugänglich und erlebbar wie die Freilichtbühne des Ortes Born, wo in den Sommermonaten die "Darß Festspiele" aufgeführt werden.

Dierhagen und Wustrow:

Menschen mit Handicaps können hier ebenfalls barrierefrei durch die Ortslagen  und an den Strand gelangen. Zudem sind hier sämtliche Veranstaltungen, die in den Häusern des Gastes in beiden Urlaubsorten stattfinden, behindertenfreundlich zugänglich.

Ribnitz-Damgarten:
Der historische Stadtkern selbst ist größtenteils durch Bordsteinabsenkungen infolge umfangreicher Rekonstruktionsmaßnahmen stufenlos erlebbar, wobei auch die Kirchen, das Stadtkulturhaus, die Stadtbibliothek und Schaumanufaktur mit ihrer Bernsteinausstellung behindertengerechte Zugänge haben.

Graal-Müritz:

Auch dieser Badeort ist in seiner gesamten Ortslage behindertengerecht ausgebaut, wobei hier behindertengerechte Zugänge zum Strand allen Gästen einen Blick auf die Ostsee ermöglichen. Das Haus des Gastes ist barrierefrei von Rollstuhlfahrern befahrbar.

Strandkörbe

Beispielsweise das

Dorint Strandresort & Spa ind Wustrow und das Hotel Deutsches

Haus bieten rollstuhlgerechte und

rollstuhlfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten ebenso wie das Hotel Speicher Barth und das

Parkhotel Schloss Schlemmin sowie das Steigenberger Strandhotel in Zingst. 

Strandtauglicher Rolli

Grenzenloses Strandfeeling
Strandtauglicher Rolli

Am Hauptrettungsturm an der Seebrücke Zingst befindet sich in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr ein wasser- und strandtauglicher Rolli für Menschen mit Handicap zur Verfügung. Er kann kostenlos ausgeliehen werden und durch Freunde oder Verwandte bewegt werden. Auch die Rettungs-Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes helfen gern.


Barrierefreie Angebote

...weil jeder ein Recht auf Erholung hat.

Naturbeobachtung in Gebärdensprache

Naturbeobachtung in Gebärdensprache

„Naturbeobachtung für alle“ lautet das diesjährige Motto des Nationalparks "Vorpommersche Boddenlandschaft".

Auch Menschen, denen vielfältigste Barrieren den Weg in die Natur des Nationalparks und zu Informationen darüber versperren, soll ein grenzenloses Naturerlebnis ermöglicht werden.

Stück für Stück arbeitet der Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" daran, möglichst viele Hindernisse abzubauen.

Ein Schritt in diese Richtung ist nun auch die Führung für gehörlose Gäste.

Störungsfreie Kranichbeobachtung

Störungsfreie Kranichbeobachtung

Die Kranichbeobachtungsplattform Pramort ist barriere- und störungsfrei!

Genau zur rechten Zeit, wenn die Kraniche rasten und viele andere Vogelarten ziehen, ist die Beobachtungsplattform am Pramort fertig. Augenfällig ist die Barrierefreiheit – ganz ideal mit einer Rampe.

So kommen gehbehinderte und Rollstuhlfahrer endlich auch in den Genuß der Tierbeobachtung am Pramort.

Noch offen ist eine behindertenfreundliche, unterstützende Anfahrt.Denn der Radweg auf dem Deich ist zwar barrierefrei, aber auch sehr lang. Dafür sucht die Kur- und Tourismus GmbH mit dem Nationalparkamt eine Lösung.

Barrierefreie Unterkünfte

Barrierefreie Unterkünfte

Natürlich gibt es in allen Urlaubsorten rund um

Fischland-Darß-Zingst speziell Übernachtungsarrangements für Menschen

mit Handicaps. So bieten beispielsweise in Wustrow das Dorint Strandhotel

& Spa in der Strandstraße und das Hotel Deutsches

Haus an der Hafenstraße rollstuhlgerechte und

rollstuhlfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten an. Ebebso das Hotel Speicher Barth, das

Parkhotel Schloss Schlemmin, und das Steigenberger Aparthotel in Zingst an der Seebrücke.

Barrierefreie Anfahrt

Barrierefreie Anfahrt

Nicht weit von Dierhagen am Fuße der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegt die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten. Hier gibt es ebenfalls verschiedene Angebote für Handicapreisende. Die Stadt ist sehr gut mit der Bahn zu erreichen, wobei für behinderte Menschen ein Weitertransfer mit dem Bus möglich ist. Rollstuhlfahrer sollten sich vorher bei der Bahn unter 03821/2447 wegen einer vorherigen Positionierung des Hubgerätes auf dem Bahnsteig anmelden.

Barrierefreies Wandern

Barrierefreies Wandern

Der Boddenwanderweg ist behindertenfreundlich ausgebaut und kann von Rollstuhlfahrern problemlos genutzt werden. Er verbindet die beiden Stadtteile Ribnitz und Damgarten und führt weiter zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Und selbstverständlich befinden sich in der gesamten Ortslage behindertengerechte Parkplätze und Toiletten.